Erfahrungsberichte Irland

Erfahrungsberichte Irland

Erfahrungsberichte Irland

Du möchtest wissen, welche Erfahrungen andere Sprachreisen-Teilnehmer in Irland gemacht haben? Hier findest Du eine Auswahl aktueller Berichte über Erfahrungen und Erlebnisse. Und natürlich freuen wir uns, nach Deiner Sprachreise nach Irland hier auch Deinen Erfahrungsbericht zu veröffentlichen!

Lisas Erlebnisse in Galway

Alter: n.a.
Reiseziel: Galway
Heimatort: n.a.
Als ich auf dem Weg nach Galway war, wusste ich noch nicht genau was mich erwartet. Dort angekommen wurde ich herzlich von meiner Gastmutter empfangen und fühlte mich gleich wohl. Am nächsten Morgen machte ich mich aufgeregt auf den Weg zu meiner ersten Unterrichtsstunde.

Nach der reibungslosen Anmeldung in der Schule und einem kurzen Sprachtest, wartete ich auf meine Einstufung und lernte schließlich meine neue Lehrerin und meine Mitschüler für die nächsten 2 Wochen kennen.

Der Unterricht war immer spannend, lehr- und abwechslungsreich. Für mich machte es einen enormen Unterschied von einem „nativ speaker“ unterrichtet zu werden. Besonders Gruppenarbeiten und Kommunikation wurden gefördert und die Lehrerin war sehr darauf bedacht, dass jeder Spaß hatte und etwas lernt. Durch die große Vielfalt an Nationalitäten unter den Studenten habe ich so viele neue, nette Menschen kennengelernt und viel über unterschiedlichen Kulturen gelernt und die Möglichkeit bekommen neue Freundschaften zu schließen, es war unglaublich schön. Zusammen mit meinen Mitschülern haben wir abends Pubs besucht, an einer „irish dancing“ Stunde mitgemacht, Connemara besucht und die unglaublich schönen Cliffs of Moher gesehen. Trotz des kalten und windigen Wetters hatte ich eine fantastische Zeit und der Urlaub war viel zu schnell vorbei.

Meinen letzten Tag genoß ich das unvergleicheliche Feeling des St. Patrichs Days in Dublin und feierte zusammen mit den Irren natürlich in grün. Das war ein wunderschöner Abschluss meiner kurzen Reise. Ich plane auf jeden Fall eine weitere Sprachreise und werden dann definitiv länger bleiben.

Alles Liebe

Heidis Reise nach Galway

Alter: 27
Reiseziel: Galway
Heimatort: Hannover
Galway ist einfach super. Ich war gerade zu der Zeit da, als in der ersten Woche noch das Galway Arts Festival statt fand, und in der 2. Woche die "Horse Races Woche". In der dritten Woche hatte ich dann Zeit, Galway auch einmal "leer" zu erleben. Es ist eine sehr gemütliche, überschaubare Stadt mit vielen wunderbaren Pubs, in denen ich sehr witzige Abende mit Schülern (vor allem aus Italien, Spanien und Schweiz) erleben konnte.

Vor Ort habe ich mir öfters die Stadt an sich angeschaut und alle Ausflüge, die die Schule angeboten hatte, mitgemacht. Z.B. zu den Cliffs of Moher, Aaren Islands und Connemara. Das Beste war die Connemara Walking Tour, da man hier die "wirkliche" Natur von West-Irland erleben konnte. Auch die Gruppe war nicht so groß und wir konnten schön in der Connemara Landschaft wandern gehen, was aber auch nicht zu anstrengend war.

Außerdem habe ich bei Irish Dancing, was im Ort dienstags für 5 Euro angeboten wurde, mitgemacht. Hier hatte man die Möglichkeit, viele nette Menschen aus allen Herren Länder zu treffen. Auch Schüler von anderen Sprachschulen hatten hier teilgenommen. Da "Horse Races Woche" war, konnte ich auch einen Nachmittag die Horse Races besuchen sowie durch die Galway Arts Festival Woche ein Konzert mit dem irischen Singer Songwriter Glen Hansard besuchen. Sonst war ich abends fast immer mit anderen Sprachschülern in der Stadt in Pubs unterwegs oder wir saßen am Fluss, bzw. Atlantik und redeten und scherzten in Englisch. Ich habe also wirklich sehr sehr viel und auch viele abwechslungsreiche Sachen erlebt

Die Sprachschule bot eine sehr gute Cafeteria mit einem vielfältigen Angebot an kleineren Speisen für das Mittagessen. Die Lehrer waren sehr hilfsbereit und freundlich. Zudem war die Lage der Schule sehr zentral und es wurde ein gutes Freizeitprogramm angeboten. Im Sommer ist es jedoch sehr eng auf den Fluren, da die Schule meiner Meinung nach zu klein für die Sommerschülerzahl ist und Zimmer ohne Fenster sind auch nicht angenehm für viele Studenten. Ich hatte zum Glück einen Unterrichtsraum mit Fenster.

Bei der Unterkunft hat mir sehr gut gefallen, dass ich nur mit einem Mitbewohner das Appartement teilen musste, die Lage war super und die Internationalität gegeben, da ich 2 Wochen lang mit einem sehr kommunikativen Spanier und 1 Woche mit einem Italiener zusammen gelebt habe. So kann man sich auf Englisch unterhalten, bzw. muss, und lernt auch viel über die Kultur von anderen Ländern wie bei mir über Italien und Spanien. Weniger gut war, dass meine Wohnung von den Vorgängern ziemlich dreckig hinterlassen wurde, da wahrscheinlich niemand mal ordentlich sauber gemacht hat. Ich würde lieber noch eine Art Endreinigung bezahlen, wenn dadurch die Wohnung an sich sauberer wäre. Aber es war noch ganz okay für 3 Wochen Unterkunft.

Generell kann ich nur sagen, dass, wenn man sein Englisch verbessern möchte - dann Galway wählen. Galway ist eine super idyllische Stadt, die nicht zu groß ist, viel ist zu Fuß oder Bus in kurzer Zeit erreichbar. Einfach alles, was vor Ort angeboten wird, mitnehmen. Die Zeit genießen. Und auf die Menschen zugehen und zusammen viel unternehmen. Ich habe fast mehr Englisch außerhalb der Sprachschule gesprochen, da ich unter "Gleichgesinnten" war, wir viel Spaß zusammen hatten und wenn mal ein Wort nicht einfällt, kann man immer noch Zeigen, was man mein :) oder umschreiben, was wiederum sehr witzig sein kann. Die Aktivitäten außerhalb der Schule und das Zusammensein mit Schülern aus verschiedenen Nationen helfen ungemein, die mögliche Hemmschwelle des Freien Englisch Sprechens abzubauen. Nach einer gewissen Zeit redet man einfach drauf los - in Englisch! :)

Pias Sprachreise nach Dublin

Alter: 16
Reiseziel: Dublin
Heimatort:
Liebe Leser/-innen, da ich noch die ganze Zeit auf meine wundervolle Zeit in Irland zurückblicken muss, muss ich es einfach mit euch teilen. Ich hatte die wunderschönsten Sommerferien, die Ich jemals hatte! Angefangen natürlich mit dieser tollen Organisation, die alles super geklärt und organisiert hat. Ich hatte die 2 Wochen das Gefühl, ich wäre frei.

Man hatte wirklich seine Freiheiten und man hat sich richtig gut organisiert gefühlt und es war auch mal gut, auf eigenen Beinen zu stehen. Ich wusste die ganze Zeit, falls etwas schief gehen sollte oder etwas nicht stimmt, ich jemanden von dieser Organisation habe.

Bei mir hat wirklich alles perfekt gepasst! Ob die Gastfamilie selber, die Schule, oder die Lage, wo sich alles befand, alles war super! Angekommen bin ich an einem Samstag. Dort habe ich mich direkt auch auf den Weg in die Stadt gemacht, um mich schon einmal etwas orientierter zu fühlen. Am Sonntag ging es dann für mich wieder in die Stadt und am Bus habe ich direkt drei nette Mädchen aus meiner Schule getroffen! Wir haben sofort unsere Handynummern ausgetauscht und uns durch unser treffen sehr schnell angefreundet. Daraus sind wirklich wundervolle Freundschaften entstanden!! Ich habe es geliebt in die Schule zu gehen und zu lernen! Die Atmosphäre war wirklich einzigartig und die Lehrer waren immer offen für alles und waren dazu noch sehr interessiert an einem.

Aber mal an das Reisen an sich in Irland... Irland ist mit Abstand das wunderschönste und vielfältigste Land in dem ich je war. Ob es das wunderschöne Meer in Howth ist oder die Cliffs Of Moher. Es ist einfach so vielfältig! Es war insgesamt einfach der Wahnsinn dort zu sein!

Biancas Eindrücke von Dublin

Alter: 27
Reiseziel: Dublin
Heimatort:
Ich war für zwei Wochen an der Delfin English School in Dublin. Es war einmalig! Die Menschen in Dublin und auch dem Rest Irlands sind so entspannt und nett. Man kann als Fußgänger die ganze Stadt ohne Auto erkunden. Wer auf einen Fußmarsch keine Lust hat, der nimmt sich einfach eins der Fahrräder, die man sich an jeder zweiten oder dritten Ecke gegen ein kleines Entgelt leihen kann.

Die Lehrer und Mitschüler an der Schule waren auch sehr hilfsbereit und nett. Die Lehrer haben alles sehr gut und vorallem verständlich erklärt. Sodass man keine Probleme hatte, im Stoff mit zukommen.
Ich hatte im Vormittags- sowie Nachmittagskurs zum Großteil Brasilianer dabei. Das waren total klasse Leute.

Für das Freizeitprogramm hat die Schule auch gesorgt. In der Woche wurden direkt von der Schule nach dem letzten Kurs Veranstaltungen organisiert und für das Wochenende konnte man Tagestrips günstiger buchen, als wenn man das in einem VisitorCentre getan hätte.

Einzig kleines Manko war das Wohnheim, aber das war ja nur für zwei Wochen und schließlich war ich meist nur zum schlafen dort.

Mein Fazit: Ich kann es nur empfehlen!!! :-)

20% Kursrabatt

Sprachreisen Dublin Parnell Square

Lerne Englisch auf der Grünen Insel und lerne die quirlige Studentenstadt intensiv kennen. Mehr dazu

Bewertung:
Sprachreisen Dublin Parnell Square
(2)

Sprachreisen Dublin Temple Bar

Erlebe eine unvergessliche Zeit in Irland und lerne Englisch in der irischen Großstadt im angesagten Stadtviertel Temple Bar.Mehr dazu

Bewertung:
Sprachreisen Dublin Temple Bar
(16)

Gratis Kurswoche

Sprachreisen Galway

Verbringe deinen Sprachkurs in Irlands "kulturellem Herz". Die aufregende und junge Universitätsstadt lockt mit vielen Festivals. Mehr dazu

Bewertung:
Sprachreisen Galway
(13)

*Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem tagesaktuellen Kurs basiert (1 Euro = 1,1514 CHF).